3D Druck Forum

WLAN-SD Karte mit Full Graphics Smart Controller - 12864 LCD

Hallo,

ich bin hier neu, und habe so ein Frankensteindrucker, der wohl aus billigen China-Resten zusammengestellt wurde. Typ Sintron/Zonestar (er sieht aus wie ein Afinibot mit Acryl-Frame).

Was ist neu, Arduino Mega 2560 R3, RAMPS 1.4, Full Graphics Smart Controller - 12864 LCD, DRV8825, 5mm DDP, X-Achse / Y-Achse neue Kunstoffteile, Netzteil mit regelbaren 80mm Lüfter versehen, Notendschalter für die X-Achse, Relaisplatine REL-PCB1 Max. 16 A fürs Heizbett, und nun noch eine 8GB Wlan-SD Karte.

Und darum geht es nun, Wlan-SD Karte am Router angemeldet OK, dann in den Drucker gesteckt, da war das Display erstmal dunkel. Der Arduino schafft es nicht die Wlan-SD Karte mit genügend Strom zu versorgen.

Damit die Karte auch funktioniert habe ich mir ein, DC/DC-Wandler Print RECOM R-785.0-1.0 5 V/DC 1 A, ein Niedervolt-Verlängerungskabel, sowie eine alte USB-Verlängerung besorgt.

Eine kleine Anleitung, das Niedervolt-Verlängerungskabel durchgeschnitten das eine Ende an 12V angeschlossen, das andere Ende an den DC/DC-Wandler gelötet, vom DC/DC-Wandler an die 5V Spannungsversorgung am Display angelötet. Foto anbei. Den DC/DC-Wandler mit Sekundenkleber an eine freie Fläche am Display geklebt.

Der Drucker darf nun nicht mehr über USB mit Strom versorgt werden. Wenn mein Drucker im Standby Modus steht schaltet er sich automatisch nach einer 1/4 Std. aus (Stromlos).
Damit der Arduino sowie der angeschlossene USB (Rechner) keinen Schaden nimmt, wird der Drucker nur noch über die alte USB-Verlängerung mit getrennter + Plusleitung angeschlossen.

Kleiner Nachteil, man kann den Arduino nur bei eingeschalteten Drucker flashen.

Vorteil, ich setze mich an meinem Desktop-Rechner mache den G-code fertig und speichere diesen via Wlan auf die Wlan-SD Karte. damit entfällt nun das ständige SD-Karten wechseln....


So das war es erst mal.




Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.