3D Druck Forum

Extruder-Filament-Temparatur Einstellen

Meine persönlichen Erfahrung,

Extruder MK7/8, Hotend mit 0,4mm Düse, Thermistor div., und Filament PETG 220-230 Grad, Solltemperartur lt. Hersteller

Zuerst habe ich die Filamenttemperatur 220 grad eingestell, und dann die 100mm bei 2mm/s Durchflussrate eingestellt.
Nun erhöhe ich die Durchflussrate auf 3 4 5 6 mm/s und ermittele die max Durchflussrate immer bei 100mm Fördermenge.
Bei max geschwindigkeit ( ? mm/s ) darf der Extruder nur ein paar mal knacken ( 4-8 mal überspringen)

Hier kann man mir dem Andrucklager den Andruck (mal mehr, mal weniger) auf die max Fördermenge einstellen, ermitteln.
Mehr Andruck kann auch weniger fördern, da der Druck auf die Motorachse zu gross ist.

Die max Fördermenge sollte zwischen 5-6 mm/s sein, mehr sollte es bei der Filament-Solltemperatur nicht sein.

INFO:
Ich konnte hier viel mehr Filament förden, hatte einen falschen Thermistor eingestellt, und damit gut 260 grad am Hotend :/ gehabt.
--------------

Wenn man nun die max Fördermenge (geschwindigkeit) ermittelt hat, kann man mit dieser auch die Filament-Solltemperatur ermitteln.

Beispiel: 6mm/s, Extruder knackt permanent = Temp. zu kalt, im gegenzug zu warm Extruder knackt gar nicht.
Für mich persönlich habe ich ermittelt, bei 6mm/s, ( 4-8 mal überspringen).
Und bei 5 grad weniger Filament-Temperatur knackt er erheblich.
Wichtig, dieser Test ist immer für die max Fördermenge, bei 0 bis 5 mm darf da nichts rappeln.

Der Motortreiber sollte so eingestellt sein, das der Motor bei Dauerbetrieb max 40 grad hat (weniger = besser) und das für einen Bowden Extruder.

Nachtrag:
Das habe ich für mich persönlich ermittelt, und hier geht es nicht um die Hochgeschwindigkeits-Drucker.
Ich kann die max Fördermenge ermitteln.
Ich kann die Filament - Solltemperatur ermitteln.
Ich konnte damit auch feststellen, ob am Thermistor was nicht stimmt (falsch angewählt).


Jeder Extruder ist aber ein wenig anders, deshalb kann die max Durchflussrate u. Geschwindigkeit anders sein.
Das muss jeder 3D-Druck Fan für sich selbst ermitteln.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.